E-WalletsAlles zum Thema E-Wallets!

7 Tipps für Kleinunternehmer bei Facebook

Unternehmensseite bei FacebookWer sich auch im sozialen Netzwerk als Kleinunternehmer oder Handwerker präsentieren möchte, der sollte gewisse Regeln beachten, damit die Seite bei Facebook auch immer neue Fans finden kann. Eine Fanseite für kleine Unternehmen muss gepflegt und ständig mit neuesten Informationen versorgt werden, nur dann kann sie erfolgreich sein. Auch die Anzahl der Fans und Qualität dieser Kontakte spielt eine wichtige Rolle. Die nachfolgenden Tipps sollen eine Hilfestellung sein.

So wird die Unternehmensseite bei Facebook erfolgreicher

Es gibt verschiedene Punkte, die man beachten muss, wenn man die Unternehmensseite im sozialen Netzwerk richtig platzieren möchte. Wir haben ein paar Tipps zusammengetragen, die Ihnen auf diesem Weg helfen sollen, bekannter und beliebter zu werden.

Tipp 1 – Die Analyse

Bevor man eine Seite publiziert, sollte man erst eine Analyse im eigenen Unternehmen durchführen. Was interessiert die Kunden. Möchten Sie über Facebook die aktuellsten Informationen erfahren? Auch muss sichergestellt werden, dass die Fanseite auch zeitlich möglich ist. Gibt es einen Mitarbeiter, der dafür abgestellt werden kann? Nur die regelmäßige Pflege garantiert den Erfolg.

Tipp 2 – Die richtige Strategie

Beginnen Sie damit, ihre konkreten Ziele festzulegen, die sie mit der Facebook-Unternehmens-Seite erreichen wollen. Analysieren Sie, ob Ziele unter Unternehmensstrategie in Einklang zu bringen sind. Legen Sie eindeutig die Verantwortlichkeit für die Seite auf Facebook fest. Wer schreibt die Beiträge, wer legt die Inhalte fest. Auch muss festgehalten werden, wie viele Beiträge in welchem Zeitrahmen gepostet werden sollen.

Tipp 3 – Gute Planung führt zum Erfolg

facebook businessVerwenden Sie auch bei Facebook ihren offiziellen Firmennamen. Fantasienamen irritieren nur. Geben Sie alle Unternehmensinformationen an, die relevant für die Fans sein könnten. Mit der Timeline-Funktion können Sie den Besuchern der Facebook-Seite in klaren Linien die Geschichte der Firma aufzeigen. Das sorgt für eine gewisse Nähe zwischen Kunde und Unternehmen.

Tipp 4 – Social-Media-Management

Business und Social Media ManagementSchaffen Sie ein klares Vorgehen. Dazu gehört, dass Themen, deren Veröffentlichung und die verantwortliche Person genau definiert werden. Diese Person ist auch dafür verantwortlich, dass neue Meldungen bearbeitet werden, Reaktionen auf Fan-Posts erfolgen und eigene wie fremde Posts über den Kleinbetrieb kontrolliert werden. Beobachten Sie die sozialen Netzwerke und finden Sie Mitteilungen und Diskussionen, die von Dritten über ihr Unternehmen erfolgen. Wie sollen die Fans der Seite angesprochen werden? Soll es ein lässiges „DU“ sein, das eine persönliche Nähe schafft, oder belassen Sie es lieber beim „Sie“, was eine gewisse Seriosität vermitteln soll?

Tipp 5 – Das passende Werbeformat

Bei Facebook werden unterschiedliche Werbeformate angeboten. Erwiesen ist dabei, dass Mitteilungen, die auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet sind, auch öfter mit „like“ belohnt werden. Die Standard-Ads setzen sich bei Facebook durch und werden am liebsten verwendet. Man kann damit bestimmte Facebook-Seiten bewerben, aber auch Orte, neue Veranstaltungen, weitere Webseiten sowie Anwendungen.

Tipp 6 – Die rechtliche Seite beachten

Wichtig ist in erster Linie bei jeder Veröffentlichung, gerade bei Unternehmen, dass keine fremden Marken- oder Namensrechte verletzt werden. Das könnte auch ein schlechtes Bild auf das eigene Unternehmen werfen. Facebook erwartet von seinen kommerziellen Nutzern ein rechtskonformes Impressum. Welche Informationen dieses erhalten muss, kann man auf dhz.net/facebook-impressum nachlesen.

Tipp 7 – Hinweise auf Neues geben

facebook small businessNicht jeder liest ständig jeden Beitrag in Facebook. Daher ist es von großer Wichtigkeit, dass Sie ihre Kunden über aktuelle Informationen, die auf Facebook gepostet werden, informieren. Durch entsprechende Werbung auf der eigenen Webseite, kann man auch neue Fans auf der Facebook-Seite erhalten. Die Posts müssen ansprechend sein und ins Auge stechen, daher sollte man vor allem die Bilder immer mit Bedacht wählen.

Wichtig ist in erster Linie immer, dass ihre Facebook-Seite lebt. Dass ständig neue Informationen kommen, die interessant sind und dem Leser auch einen Mehrwert bieten. Dann stellen sich neue Fans mit der Zeit von ganz alleine ein.

Ginger-Ninja.net verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos