E-WalletsAlles zum Thema E-Wallets!

Nexus Player jetzt auch in Europa

Der Nexus Player mit dem Betriebssystem „Android TV“ war im vergangenen Jahr bei Google eine der interessantesten Neuerscheinungen. Leider warten wir in Europa immer noch vergeblich auf das Erscheinen der Set-Top-Box. Bisher wurde der Nexus Player nur in den USA angeboten. Das scheint sich in diesem Jahr zu ändern.

Nexus Player bietet Mehrwert beim Fernsehen

nexus playerObwohl die Fernsehgeräte immer smarter sind und meist die Smart TV Modelle den anderen Geräten vorgezogen werden, ist die Set-Top-Box nicht uninteressanter geworden. Sie bietet auch jetzt noch eine große Anziehungskraft für die User. Allen voran der Nexus Player, der seinen Besitzern einen echten Mehrwert bietet. Android TV, das damit übermittelte Betriebssystem, bietet einige Ticks, mit denen Smart TV nicht mithalten kann. Wenn die Ankündigungen stimmen, dann können sich darüber nicht mehr nur die US-Kunden freuen. Der Nexus Player soll in den nächsten Tagen auch auf dem europäischen Markt zu haben sein.

Nexus Player versehentlich bei Amazon gelistet

Auf der Webseite von Amazon in Großbritannien war für kurze Zeit der Nexus Player gelistet. Für 79,99 britische Pfund war die Set-Top-Box angeboten. Kurz darauf war der Artikel allerdings nicht mehr zu finden. Vieles spricht dafür, dass Amazon für den Nexus Player den Verkaufsstart in England vorbereitet. In den nächsten Tagen wird man die Box dann ganz offiziell auf Amazon kaufen können.

nexus player tvBisher bietet Amazon Deutschland die Set-Top-Box, die von ASUS entwickelt wurde, zwar an. Dabei handelt es sich allerdings um den US Import. Dementsprechend ist auch der Preis, der bei 149,90 Euro liegt, also weit über dem entdeckten Preis in England. Legt man die 79,99 Pfund zugrunde, wären das umgerechnet 108 Euro. Gerüchten entsprechend soll der tatsächliche Preis dann allerdings in Deutschland bei 99 Euro liegen.

Speicherkapazität beim Nexus Player lässt Wünsche offen

Nach unserer Überprüfung ist der Nexus Player tatsächlich nun auf der britischen Seite gelistet. Er ist wegen Android TV absolut verlockend. Ein Atom Quad-Core-Prozessor von Intel sorgt für die perfekte Performance. Sie aber sieht es mit der Speicherkapazität aus? Hier zeigt der Nexus Player leider seine Schwächen. Der Arbeitsspeicher liegt bei 1 GB RAM. Für den internen Speicherbedarf stehen lediglich 8 GB zur Verfügung. Das ist mager und verweist das Gerät auf den zweiten Platz bei den Anbietern. NVIDIA bietet seinen Kunden nämlich mit der Shield Set-Top-Box ebenfalls Android TV. Allerdings mit 3fachem Arbeitsspeicher und einer internen Speicherkapazität von 16 GB. Als Prozessor wird hier der Tegra X1 verwendet. Er zeigt eine bedeutend bessere Leistungsfähigkeit als der Nexus Player. Spiele mit großem Speicherbedarf bieten damit bedeutend mehr Fun.

Wann der Nexus Player auch in Deutschland zum günstigeren Preis zu haben sein wird, steht noch nicht fest. Da England bereits über das Angebot verfügt, dürfte Deutschland bald nachziehen.

Ginger-Ninja.net verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos