So machen E-Wallets Spaß

Neteller ist eine der ältesten und bekanntesten Anbieter auf dem Markt der E-Wallets und Online-Payment-Lösungen. Gleichzeitig verfügt man auch über ein sehr attraktives Angebot an Kreditkarten, durch die eine E-Wallet erst alle ihre Vorteile ausspielen kann.

Die unterschiedlichen Kreditkarten bei Neteller

Die Konkurrenz auf dem Markt der E-Wallets ist groß und jeder Anbieter versucht, die Kunden für sich begeistern zu können. Bei Neteller will man das zum Beispiel über die Kreditkarten, die man im Angebot hat, erreichen. Die Kreditkarten werden dabei als „Net+“ Karten bezeichnet. Zunächst gibt es hierbei die die Net+ Prepaid MasterCard, die auch als Net+ Plastikkarte bezeichnet wird. Hierbei handelt es sich also um eine echte Karte zum „anfassen“.

Daraus wird schon deutlich, dass es bei Neteller noch eine weitere Kreditkarte mit anderen Eigenschaften geben muss. Das ist die Net+ Virtual Prepaid MasterCard und schon der Name macht deutlich, dass es sich hierbei um eine virtuelle Karte handelt. Was genau hat es jetzt mit den beiden Karten auf sich und welche Vorteile haben sie jeweils?

Hier finden Sie eine Übersicht aller hier bei uns vorgestellten mobile Payment Anbieter!

Net+ PrePaid MasterCard von Neteller

Neteller PrePaid MasterCard
Neteller PrePaid MasterCard

 

Mit der Net+ PrePaid MasterCard kann man sich die Vorteile des E-Wallets von Neteller in die „reale“ Welt holen. Um die Karte beantragen zu können, muss ein User zunächst über ein Konto bei Neteller verfügen.

Mit dieser Kreditkarte kann ein User seine E-Wallet von Neteller dann überall dort nutzen, wo MasterCard als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Es ist jetzt also möglich, im Restaurant oder im Laden um die Ecke mit Neteller zu bezahlen! Da es sich um eine Prepaid-Karte handelt, kann man dabei nicht mehr Geld ausgeben, als tatsächlich in der Wallet vorhanden ist. Das wird manch einen User beruhigen, der der Nutzung von Kreditkarten sonst eher skeptisch gegenüber steht.

Ein weiterer großer Vorteil: Wenn ein User mit seiner Neteller Kreditkarte bezahlt, sind seine eigentlichen Bankdaten und weitere persönliche Informationen geschützt. Diese müssen bei der Zahlung nicht angegeben werden. Auch ist kein Betrug mit der Kreditkarte des normalen Bankkontos des Users möglich, da diese Karte ja nicht zur Zahlung verwendet wird. Auch das wird viele User, die sich vor Kreditkartenbetrug fürchten, besser schlafen lassen.

Mit der Karte kann auch Geld am Automaten abgehoben werden. Dafür wird eine Gebühr fällig, die in den meisten Fällen bei ungefähr vier Euro liegen wird. Natürlich kann die Kreditkarte dabei auch im Ausland genutzt werden. Dann aber wird, falls eine Umrechnung in eine andere Währung notwendig wird, eine Gebühr in Höhe von 2,95 Prozent auf den auszuzahlenden Betrag erhoben.

Die Nutzung der Karte selbst unterliegt dabei hohen Sicherheitsstandards wie bei anderen Kreditkarten auch. Weiterhin werden für die Karte keine Jahresgebühren oder Kosten bei Nichtnutzung fällig. Wenn ein User eine Karte beantragt werden allerdings zehn Euro Gebühren für die Erstellung und den Versand der Karte fällig. Auch wenn die Karte verloren wurde und eine neue Karte beantragt wird oder aber wenn die Karte gekündigt werden soll, sind wiederum zehn Euro an Gebühren zu bezahlen.

Die Kreditkarte selbst kann in unterschiedlichen Währungen geführt werden. Dadurch kann ein User die Währung wählen, in welcher er die Karte auch am häufigsten nutzen wird. So ist es möglich, Wechselgebühren zu sparen.

Für die Nutzung der Karte wird ein User mit Treuepunkten belohnt, die er dann zum Beispiel in Geldprämien umwandeln kann.

Net+ Virtual Prepaid MasterCard

Neteller Virtual PrePaid MasterCard
Neteller Virtual PrePaid MasterCard

 

Die zweite Kreditkarte von Neteller ist, im Gegensatz zur anderen Karte, virtuell. Ihr Zweck ist es, Online-Zahlungen einfacher und sicherer zu machen. Eine solche Karte kann jeder User von Neteller erhalten. Die erste virtuelle Kreditkarte ist dabei komplett kostenlos. Es fallen keine Nutzungsgebühren an.

Mit der Karte kann jetzt überall dort gezahlt werden, wo online MasterCard als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Mit der Karte hat man dann nur Zugriff auf das Guthaben, welches sich auf dem eigenen Neteller-Konto befindet. Das eigentliche Bankkonto und die dazugehörige Kreditkarte bleiben geschützt. Auch eine virtuelle Neteller-Kreditkarte kann in acht verschiedenen Währungen angelegt werden.

Die virtuelle Prepaid-Karte bietet noch weitere Sicherheitsfeatures. So kann zum Beispiel festgelegt werden, dass die Karte zu einem bestimmten Datum deaktiviert wird. Auch kann vom User festgelegt werden, dass eine Karte nur für einen bestimmten Zeck genutzt werden kann. Es ist dann nicht möglich, andere Zahlungen durchzuführen.

Für ein Konto kann man bis zu fünf unterschiedliche Karten anlegen. Das ist vor allem dann besonders praktisch, wenn man häufig Zahlungen in unterschiedlichen Währungen durchführt.

Net+ Virtual Gift Card

Eine Variante der Kreditkarten von Neteller ist die Virtual Gift Card. Diese ist als Geschenkkarte gedacht. Auf ihr kann vom Versender ein bestimmtes Guthaben gespeichert werden, welches dann online überall dort eingelöst werden kann, wo MasterCard akzeptiert wird.

Neteller Virtual Gift Card
Neteller Virtual Gift Card

 

Die Kreditkarten von Neteller: Vielseitig einsetzbar

Auch wenn die Entwicklung von E-Wallets und dazugehörigen Kreditkarten häufig noch in den Kinderschuhen steckt, kann man die Kreditkarten von Neteller schon sehr vielseitig nutzen, sowohl online, als auch offline.